Basenfasten – der Tag danach…

Eine Woche Basenfasten ging rum wie im Flug, ohne großartig zu Hungern und glücklicherweise ohne Entzugserscheinungen von Brot, Kaffee oder Wurst und Käse. Ich hätte nicht gedacht, das mir persönlich die Milchprodukte so wenig fehlen würden. Joghurt, Milch und Frischkäse gehörten schon ins regelmäßige Repertoire.

Den Körper entsäuern bzw. entgiften sollte meiner Meinung nach bei jedem einmal pro Jahr im Kalender. Jeder hat dabei vielleicht seine eigene Vorlieben, doch kann ich die schonende und logische Variante einer Basenfastenkur nur empfehlen. Sollte jemand Bedenken wegen evtl. vorhandenen Krankheiten oder weiterem haben, ist sicher der Gang zum Arzt vor dem Start ratsam.

Der erste Shake im neuen Mixer – mit Gojibeeren

Was ich sicher beibehalten werde, sind die morgentlichen Obstportionen in sämtlichen Varianten – Apfel-Müsli, Shakes, fein geschnittener Obstsalat. Vor allem werde ich versuchen Weiterlesen

Basenfasten – Tag 7

It’s done! Eine Woche Basenfastenkur liegen hinter mir. Schwer zu überstehen war es nicht, bei den überwiegend sehr guten Rezepten. Zugegeben, eine wahnsinnige Umstellung war es für mich nicht, da ich auch zuvor doch recht gesund mit wenig Alkohol und Kaffee unterwegs war. Auf Fleisch, Wurst und Fisch kann ich durchaus auch mal verzichten – aber, ohne Zucker und Milchprodukte, das war in den ersten zwei Tagen doch ein wenig tricki.

Lauch-Champignon-Gemüse und eine Blumenkohlsuppe mit Karotten und Sesam

Mit dem Apfel-Müsli oder einem Shake am Morgen fängt der Tag wirklich gut an. Zum Mittag heute gab es gedünstetes Lauch-Champignon-Gemüse mit (leichten) Salzkartoffeln. Man ist definitiv gesätigt, aber nicht über voll. Und ich glaube dieses Gefühl kennen Weiterlesen

Basenfasten – Tag 6

Endlich Samstag, keine Gedanken machen was man sich heute als Lunch für’s Büro in eine Schüssel packt. Sicher, gewöhnen kann man sich an alles in einer Basenfastenwoche. Wer eine Küche im Büro zur Verfügung hat, für den ist es einfacher und abwechslungsreicher, wenn man, vor allem auch an kälteren Tagen, das vorbereitete Essen warm machen kann.

Stückige Karottensuppe

Über Banane, Äpfel, Kiwi mit Chufas Nüssli zum Frühstück, kam noch Karottensuppe (Kindheitstage grüßen) zum Mittagessen und eine Handvoll Mandeln als Überbrückung zum Abendessen. Und dann ein Anruf… Samstag Abend und eine Einladung zum Geburtstags-Grillen steht an. Hmmm, der erste Gedanke – super, da kann ich ja nichts essen.
STOP – bei Vegetariern geht es ja auch. Demnach kam ich neben dem Geschenk in der Hand auch mit einer Lunchbox an. Natürlich waren leicht irritierende Blicke dabei, warum-wieso-weshalb? Als jene meine Weiterlesen

Basenfasten – Tag 5

Wäre hätte das gedacht, dass diese Entgiftungswoche im Fluge vergeht und einem das ganze Gemüse nicht zu wider wird. Der Einkaufsvorrat geht zu Neige, morgen muss noch frischer Nachschub her. Geraden sei dem, der Bio einkauft – und das sollte in dieser Woche wohl sein – nicht zuviel auf Vorrat zukaufen. Die Haltbarkeit ist nicht die von behandelter Ware. Sonst machen Tomaten, Salat und Möhren zu schnell schlapp.

Apfel-Müsli mit Chufas Nüssli und Rote-Bete-Salat mit Orangen

Bis auf das Frühstück war heute mal ein Tag ohne großes schnippeln von Gemüse. Gestern Abend hatte ich schon den Rote-Bete-Salat vorbereitet und die Karottensuppe gekocht. Das war heute richitg entspannt :-)
Man braucht über den Tag schon einiges an Zeit, das sollte man auf jedenfall einplanen – vor allem für jene denen es Weiterlesen